Erfolgreicher Start der mB

Am Samstag, den 13.05.2017, hatten die B-Jugend der neuen Spielgemeinschaft HC Metter-Enz ihre erste gemeinsame Herausforderung zu bewältigen. Im Gegensatz zu den Jahren zuvor wird nur die Vorrunde in vier Staffeln ausgetragen, weil die Zwischen- und Endrunde entfällt. Damit qualifiziert sich nur der Erste der jeweiligen Staffel sicher für die Bezirksliga-Hallenrunde 2017/18.

HC Oppenweiler / Backnang 2 – HC Metter-Enz 9:20 (5:11)
Von Beginn an gingen die Jungs großes Risiko und starteten einer offensiven Abwehrformation, um die kurze Spielzeit (2x15min) mit frühem Ballgewinn und schnellem Umschaltspiel ausnutzen zu können. Dieser Plan ging weitestgehend auf und über die Stationen 0:2 und 2:5 lag der HCME bereits nach 8min mit 3:7 vorn. Bis zum Seitenwechsel konnte der Vorsprung durch gut vorgetragene Konter und variables Kombinationsspiel auf 5:11 ausgebaut werden.
In der zweiten Halbzeit ließ man nicht locker und schaffte über die treffsicheren Rückraumhalben M. Stetter und K. Krauth sowie elegante Kreisanspiele, die J. Stärk sicher verwandelte, einen beruhigenden Vorsprung von 14 Toren. Erst in den 5 Minuten ließ die Konzentration nach und so konnte die Zweite aus Oppenweiler/Backnang noch einmal aufschließen.

HC Metter-Enz – HSG Sulzbach-Murrhardt 15:16 (8:7)
Schon vor Anpfiff des zweiten Turnierauftritts des HCME war klar, dass mit dem folgenden Aufeinandertreffen mit der HSG aus Sulzbach-Murrhardt über eine mögliche Bezirksliga Qualifikation entschieden werden könnte. Dementsprechend eingestellt und konzentriert gingen die Handballer von der Metter und Enz in die Partie. Wie erwartet entwickelte sich das Spiel zu einem Kopf-an-Kopf-Rennen (5:5), was vornehmlich von Einzelaktionen bestimmt wurde. Mit einem hauchdünnen Vorsprung (8:7) wurden die Seiten gewechselt.
Während die HCME’ler im ersten Durchgang die meiste Zeit in Führung lagen, was vor allem an der guten Abwehrarbeit lag, musste man ab der 20. Minute immer wieder einen Rückstand egalisieren. Auf beiden Seiten führten 2min-Strafen zu Unterzahlsituationen, mit denen die HSG besser umgehen konnte. Nach Unterzahl und zwei 7m-Toren in der 25. Minute lag der HCME schon fast entscheidend mit 12:15 im Rückstand. Aber von Aufgeben war nichts zu sehen, die Mannschaft zeigte Moral und der stark aufspielende A. Baumann brachte die Metter-Enzer wieder zurück ins Spiel. Nach dem Ausgleich war das Spiel wieder offen. Aber eine Unachtsamkeit in der Abwehr und die fehlende Cleverness den erneuten Gleichstand in der letzten Minute wieder herzustellen, führten am Ende zur unglücklichen Niederlage. Bei dem knappen Spielverlauf wäre ein Unentschieden nicht unverdient gewesen. Allerdings bleibt der bittere Nachgeschmack von zwei vergebenen Strafwürfen, die am Ende das Zünglein an der Waage waren.

Handballregion Bottwar JSG 3 – HC Metter-Enz 8:24 (6:12)
Mit der Niederlage im Rücken und der Gewissheit nicht mehr Staffelsieger werden zu können (HSG Sulzbach-Murrhardt hatte sein letztes Spiel gewonnen), hieß es die Enttäuschung abzuschütteln und mit einem Sieg inklusive gutem Torverhältnis sich den Einzug in die Bezirksklasse zu sichern. Auch gegen die HABO JSG 3 startete man mit offensiven Abwehrspiel und konnte so Ballverluste provozieren, welche der Flügelflitzer L. Engel im direkten Konter-Gegenstoß in Tore ummünzte. Durch das Spiel der Bottwartaler mit zwei Kreisläufern wurden allerdings die Schwächen bei Abstimmung und Stellungsspiel in der HCME-Abwehr offenbart. Gerade weil man das Tempo hoch hielt, wurden diese Defizite aber im schnellen Umkehrspiel egalisiert.
Auch in der zweiten Halbzeit kannte das Spiel nur eine Richtung. Der eingewechselte L. Mahl stand seinem Teamkollegen auf der linken Angriffsseite in nichts nach und konnte immer wieder nach sehenswerten Anspielen vom befreit aufspielenden L. Trautmann erfolgreich abschließen. Erwähnenswert bleibt, dass im zweiten Durchgang nur 2 Tore zugelassen wurden. Das spricht nicht nur für gute Abwehrarbeit, sondern auch für die Torhüterleistung von J. Bahr und J. Singer, die an diesem Turniertag immer wieder die Eisen aus dem Feuer holten. Am Ende stand ein deutlicher Sieg mit 16 Toren Differenz.

Leider entscheidet nach einem insgesamt erfolgreichen Qualifikationsturnier ein einziges Tor über die nächste Spielzeit unserer B-Jugend. Zumindest scheint aufgrund des sehr guten Torverhältnisses die Bezirksklasse in der Hallenrunde 2017/18 sicher. Da am nächsten Wochenende noch die verbleibenden Staffeln ausgespielt werden und die Liga Konstellationen noch nicht feststehen, bleibt ein Fünkchen Hoffnung als einer der besten Staffel-Zweiten den Weg in die Bezirksliga zu finden. Die Wartezeit auf die neuen Herausforderungen werden die B-Jugend-Handballer des HC Metter-Enz mit dem einen oder anderen Sommerturnier überbrücken.

mB

Für den HCME spielten:

Josia Singer, Jan Bahr – Luca Trautmann (2), Laurin Stenzel (2), Kilian Krauth (12/2), Johannes Stärk (5), Christopher Greer (3), Louis Engel (12), Lorenz Mahl (6), Adrian Baumann (5), Sven Reisinger und Marvin Stetter (12/1)