Gute Leistung wird erneut nicht belohnt

Am Sonntag waren die Frauen 1 beim TV Aldingen zu Gast. Nach dem Lazarett von vergangener Woche und ohne Trainingseinheit konnte Coach Bernauer wieder auf eine gute Truppe zugreifen. Bis auf Alina Zimmer (Bänderverletzung und Ausfall bis Saisonende) und Verena Deininger waren alle Spielerinnen einsatzfähig.

Der TVV begann gut. Trotz Harzverbot waren die Vaihingerinnen konzentriert und ballsicher. Auch in der Abwehr schien heute wieder alles gut zu laufen. Bis zum 3:5 konnte man sogar in Führung gehen. Offensiv sowie defensiv zeigten sich die TVV’lerinnen sensationell. Bis zum 9:9 wechselte die Führung mehrmals. Mit 12:11 und einer ausgeglichenen Partie ging es in die Pause.

Auch in der zweiten Halbzeit pirschte sich das Team um Coach Bernauer wieder ran (14:14). Trotz zwei Zeitstrafen liesen sich die TVV’lerinnen nicht unterkriegen. Auch mit vier Feldspielerinnen konnte man gut dagegenhalten. Trotz nachlassender Kräfte waren die Frauen aus Vaihingern weiter motiviert. Auch beim 22:20 sah die Partie noch nicht entschieden aus. Die letzten Minuten waren entscheidend. Hier musste der TVV erneut mit einer Zeitstrafe klarkommen und verlor das Spiel mit 25:21.

Über die gesamte Spielzeit bewies man Zusammenhalt, Ehrgeiz, Einsatzwille und spielerisches Können. Leider konnten sich die Damen davon nichts kaufen. Mit 11:21 Punkten belegt der TVV nun Tabellenplatz 8. Um weiterhin Abstand von der Abstiegszone zu halten wird jede Unterstützung benötigt.

Am 11.03.2017 um 18:00 Uhr findet das nächste Spiel der Frauen1 statt. Zu Gast ist man hier beim TV Großbottwar 2 in der Wunnensteinhalle.

Unterstützen Sie unsere Damen beim nächsten Duell.

Es spielten: Bianca Leibfried & Jennifer Hille (im Tor), Kim Seizinger, Lisa Böhmer (1), Katrin Cwerenz, Franziska Zucker (3), Carolin Zucker, Angelina Zimmer (2), Stefanie Raskopf (5), Sarah Bajer (2), Melanie Danner (8)

f1-mannschaftsbild-2016-17