Trotz Niederlage nicht ganz Chancenlos

HB Ludwigsburg 2 – TV Vaihingen/Enz 35:18 (18:7)

Nach der kurzen Pause durften die TVV-Damen am Samstag wieder ran. Zu Gast waren sie bei der HB Ludwigsburg 2. Trainer Benjamin Bernauer musste auf Katrin Cwerenz und Kim Seizinger verzichten.

Der TVV trat von Beginn an unkonzentriert auf und wurde von den schnellen Tempogegenstößen der Gastgeberinnen überrascht. Coach Bernauer zog bereits in der 9. Spielminute und einem Torestand von 5:1 die Reißleine. Nach taktischer Umstellung fand die Truppe aus Vaihingen aufgeweckter und kurzzeitig besser zurück ins Spiel. In der Offensive agierte man mit schönem Kombinationsspiel und arbeitete sich zum 6:4 heran. Allerdings nutze man sichere Torchancen zu wenig aus und lud weiterhin zum Konterspiel ein. Mit 18:7 aus Sicht der Gastgeber wechselte man die Seiten.

In Halbzeit 2 erwischte die Bernauer Truppe den besseren Start und stand stabil in der Abwehr. Aber auch hier war die Abschlussquote der Knackpunkt, welcher zum Verhängnis wurde. Denn oftmals landete der Ball in den Händen der Torhüterin oder wurde bereits im Mauerwerk geblockt. Beendet wurde die Partie mit 35:18.

Bei besserer Torausbeute und weniger Kontertoren der Gastgeber, wäre für den TVV sicherlich mehr drin gewesen.

Die Frauen laden kommenden Samstag den 18.02.2017 um 20:15 Uhr zum nächsten Spiel in die 1-2-3 Halle ein. Zu Gast ist die BBM Bietigheim 4.

Es spielten: Bianca Leibfried (Tor), Jennifer Hille (Tor) Lisa Böhmer (1), Alina Zimmer (1), Verena Deininger (1), Carolin Zucker, Angelina Zimmer (2), Stefanie Raskopf (1), Sarah Bajer (5), Melanie Danner (7)

F1